Aktuelles

Für Amelie Hanf geht ein Triathlon Traum in Erfüllung

von

Die Kaderathletin Amelie Hanf vom LV Deggendorf absolvierte seit August 2019 keinen Wettkampf mehr und nun, fast zwei Jahre später, beginnt ihre Saison mit einem absoluten Highlight. Mit ihren 18 Jahren durfte die sympathische Deggendorferin an der Deutschen Meisterschaft der Frauen im Triathlon teilnehmen. Ein lang ersehnter Traum geht für sie in Erfüllung!
Seit etwas mehr als drei Jahren trainiert Amelie ambitioniert Triathlon und konnte sich durch ihre Zugehörigkeit zum Bayernkader im September 2020 an den Olympiastützpunkt Triathlon in Nürnberg anschließen. Dort absolviert sie auch momentan ihren Bundesfreiwilligendienst. Als Kaderathletin hat sie das Privileg, auch unter Coronabedingungen halbwegs normal zu trainieren. Das gute und harte Training – auch über die Wintermonate – sowie ihr erfolgreiches Abschneiden in den Tests im April tragen bereits jetzt schon Früchte. So darf Amelie in dieser Saison für das Bundesligateam SC Bayer 05 Uerdingen in der 1.Triathlon Bundesliga der Frauen starten. Hanf bleibt hierbei jedoch dem LV Deggendorf zugehörig und kann über das sogenannte Zweitstartrecht an Wettbewerben der Bundesliga teilnehmen. Sie startete gleich beim ersten Rennen der 1. Triathlon Bundesliga im Rahmen der Finals in Berlin am 05.06.2021, was zugleich die Deutsche Meisterschaft der Frauen darstellte. Amelie ist mit ihrer Platzierung (33.) von 54 gefinishten Sportlerinnen zufrieden. Ihr Ziel, ein gutes Schwimmen sowie auf dem Rad mit der Gruppe mitzufahren, ist ihr gelungen. Das Rennen konnte sogar live auf ZDF verfolgt werden.
Als Wettkampfhöhepunkt folgt nun, nach dem DTU-Wettkampf in Darmstadt am 10.07., die Teilnahme an der Deutschen Junioren Meisterschaft im Triathlon am 18.07.2021 in Schongau. Amelie ist guter Dinge und bereitet sich bereits intensiv vor. Der LV Deggendorf wünscht ihrem Mitglied Amelie hierbei alles Gute und viel Erfolg!

Laufverein verteilt 2020 erworbene Deutsche Sportabzeichen

von

Die meisten Bewerber haben ihren "Fitnessorden" schon erhalten

Nachdem aufgrund der anhaltenden Pandemielage eine gemeinsame Verleihung der 2020 beim Laufverein Deggendorf erworbenen Deutschen Sportabzeichen (DSA) nicht möglich ist, haben die Prüfer des Vereins Walter Körner und Josef Wurm die Verteilung persönlich übernommen. Einige wurden über die teilnehmenden Vereine, aber viele auch einzeln zugestellt. Von den insgesamt 35 Jugend- und 78 Erwachsenen-Sportabzeichen haben die meisten Bewerber zwischenzeitlich ihre Urkunden und Abzeichen erhalten.

Wer hat überhaupt 2020 beim Laufverein sein Deutsches Sportabzeichen erworben? Nachfolgend die Liste der 113 Teilnehmer.

Schüler/Jugend: 1. Mal – David Adrian, Moiseev Nikita, Rankl Samuel, Röhr Mia, Röhr Nick, Seitz Viktoria, Starikov Maria, Ulbrich Justus, Zimmermann Franz, Gernand Patrik, Gollwitzer Lena, Malek Kevin, Schlager Maxim. 2. Mal – Zacher Sandra, Geier Eva, Rankl Leonie, Schmid Johanna, Schmid Korbinian. 3. Mal – Gruber Franziska, Zacher Julia, Ernst Eva, Hanauer Fabian. 4. Mal – Gernand Vincent, Schwarzbauer Eva, Hinterberger Leni, Ringelhäuser Timo, Straubinger Sophia. 5. Mal – Ringelhäuser Lena. 6. Mal – Hofbauer Max, Zimmermann Evi, Zimmermann Heidi. 7. Mal – Geiger Lara, Sagerer Paul. 8. Mal – Mindt Yvonne. 10. Mal – Ittameier Felix.

Erwachsene: 1. Mal – Rieger Marlena, Zacher Thomas, Bart Gabriele, Brieden Andreas, Gauder Benjamin, Gesonde Matthias, Kellerbauer Sonja, Schnabel Stephan, Schwab Markus, Weißig Kersten, Winter Karina, Hausmann Chiara-Sophie, Dr. Kopra-Schäfer Monika, Lavicka Elisabeth, Röhr Ingo, Sailer Karin, Schwanitz Sofia, Ziegler Elisabeth, Dr. Ziegler Martin. 2. Mal – Burmberger Birgit, Schmid Simone, Schmid Andreas, Schnabel Ila, Muckenthaler Barbara, Wichert Christopher. 3. Mal – Sagerer Thomas, Sagerer Elias, Stefan Simon, Gierl Josef, Jogwich Martin, Rankl Daniel, Seiler Stephan, Straubinger Harald, Ulbrich Christoph. 4. Mal – Kiener Cornelia, Ringelhäuser Diana, Dollmaier Johann, Hofbauer Alexander, Klein Christine. 5. Mal – Eiberweiser Martin, Körner Christoph. 6. Mal – Brem Rainer, Eisenschenk Lorenz, Jogwich Susanne, König Josef, Lange Korbinian, Penzkofer Markus. 7. Mal – Albrecht Uta, Götz Rosmarie, Lange Peter, Treske Manfred. 8. Mal – Mindt Birgit, Penzkofer Cäcilia, Penzkofer Julia, Biller Georg jun., Huber Franz, Lange Maria, Lange Petra, von Seydewitz Astrid. 9. Mal – Sitzberger Christiane. 11. Mal – Dr. Moser Christian, Kralisch Sylvia, Sagerer Christa.12. Mal – Baumgärtner Olga, Ittameier Harald, Körner Ralph, Lehman-Irl Deborah. 13. Mal – Achatz Gabriele, Ittameier Franziska, Kralisch Carsten. 14. Mal – Wasmeier Renate. 15. Mal – Esterl Karlheinz. 17. Mal – Maier Otto. 23. Mal – Hanf Tobias. 32. Mal – Utrata Ernst. 37. Mal – Körner Walter. 41. Mal – Wurm Josef, 59. Mal – Heinz Burkhart.

Die Anzahl der Sportabzeichen 2020 könnte sich aber noch um sechs erhöhen, falls nach Öffnung der Schwimmbäder die entsprechenden Bewerber bis spätestens 30. Juni 2021 ihren erforderlichen Nachweis der Schwimmfertigkeit erbringen.

Inzwischen gehen die Vorbereitungen des Organisationsteams Rainer Unrecht ("Gesundheitsregion plus" im Landratsamt), Renate Wasmeier (THD), Otto Baumann (BLSV), Walter Körner und Josef Wurm (LV Deggendorf) für die Aktion "2021 Sportabzeichen im Landkreis Deggendorf" in diesem Jahr unvermindert weiter.

Kontaktfreies OL-Outdoor-Angebot im Donaupark

von

Als Grundlage dient das Festpostennetz der Landesgartenschau 2014

Da ein gemeinsamer Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateursport weiterhin noch nicht möglich ist, hat sich die Sparte Orientierungslauf des Laufvereins Deggendorf für alle Sportinteressenten ein Outdoor-Angebot einfallen lassen. Ab sofort kann das Orientierungslauf-Festpostennetz im Deggendorfer Donaupark, das 2014 im Rahmen der Landesgartenschau eingerichtet worden ist, auch interaktiv mit der kostenlosen Smartphone-App- "MapRun6" erkundet werden. Die App kann sowohl über Google Play als auch über den AppStore heruntergeladen werden.

Mit der App kann man sich die Orientierungslauf-Karte des Donauparks aufs Handy laden und dann ausgehend vom Startpunkt an der Ausfahrt des Parkhauses Deichgärten beliebige 15 der insgesamt 20 Festposten (ohne notwendige OL-Karte in Papierform) anlaufen oder abspazieren. Die App übernimmt mit Hilfe des GPS des Mobilgeräts die Zeitnahme und Postenkontrolle. Wenn man den Start, einen Festposten und am Ende das Ziel erreicht hat, erhält man jeweils ein akustisches Signal, wobei im Ziel die Zeit automatisch gestoppt wird. Hat man mindestens 15 Posten gefunden, wurde die Challenge erfolgreich abgeschlossen. Danach kann man sein Ergebnis auch auf den MapRun-Ergebnis-Server hochladen und sich mit anderen vergleichen.

Die neue interaktive Erkundungsmöglichkeit des Donauparks ist ein Angebot für die ganze Familie. Selbstverständlich ist auch weiterhin der Infoflyer zum Festpostennetz mit der Karte in gedruckter Fassung oder zum Download auf www.lv-deggendorf.de/ol-festpostennetz verfügbar. Der LV Deggendorf wünscht viel Spaß beim Orientieren im Donaupark!